Ionenaustauscher Mischbettharz

Purolite MB410

Ionenaustauscher Mischbettharz Purolite MB410

Das Mischbettharz MB410 von Purolite ist ein hochwertiges Mischbettharz für die direkte Vollentsalzung von Wasser. Es eignet sich für den Einsatz in regenerierbaren oder nicht regenerierbaren Ionentauscherpatronen und in großen Ionenaustauschereinheiten, bei denen eine erhöhte Anionenkapazität gefordert ist. Der Haupteinsatzbereich von Purolite MB410 ist daher in Polishereinheiten bzw. Pilotfiltern hinter Osmoseanlagen zur Entfernung von Anionen, wie Hydrogencarbonat.

Bei einer Durchleitung von Wasser durch das Mischbettharz Purolite MB410 in den empfohlenen Fließgeschwindigkeiten wird eine fast vollständige Reduktion der gelösten Stoffe erreicht. Die Rückstände erzeugen im Durchschnitt eine Leitfähigkeit von 0,1 µS/cm innerhalb der Kapazitätgrenze, die von der tolerablen Wasserqualität abhängig ist.

Aufgrund des Mischungsverhältnisses mit gesteigerter Anionenkapazität wird eine zuverlässige Entfernung von Kohlensäure erreicht, jedoch ein geringer Kationenschlupf toleriert, wodurch sich beispielsweise bei direkter Vollentsalzung von Trinkwasser ein leicht basischer pH-Wert ergeben kann.

Die Kapazität und Leistungsfähigkeit des Harzes nach der Regeneration ist abhängig von Menge und Qualität der zur Regeneration eingesetzten Chemikalien, um die gleiche Leistungsfähigkeit wie neuwertiges Mischbettharz zu erreichen.

Das Ionentauscher-Mischbettharz Purolite MB410 ist für jegliche Anwendungen geeignet, bei denen vollentsalztes Wasser mit neutralem bis leicht basischem pH-Wert benötigt wird.

Bei elector erhalten Sie ausschließlich neuwertiges, nicht regeneriertes Mischbettharz Purolite MB410.

  • 2-komponentiges Ionentauscher-Mischbettharz zur Vollentsalzung mit einem Mischungsverhältnis von 65% Anionentauscher und 35% Kationentauscherharz.
  • Entfernt fast vollständig die im Wasser gelösten Stoffe, Fokus liegt auf der sicheren Entfernung von Anionen.
  • 100% Neuware - kein regeneriertes Harz.
  • kann regeneriert oder über normalen Hausmüll entsorgt werden.
 


PRINZIPIELLE ANWENDUNGEN
  • Vollentsalzung mit Mischbett Ionenaustauscherharz.
  • Vollentsalzung von Wasser mit Kartuschenanwendungen.
  • Anwendungen, bei denen ein neutraler bis basischer pH-Wert durch eine zuverlässige Entfernung von Hydrogencarbonationen bei toleriertem Schlupf von Kationen gefordert ist, wie die Heizungswasseraufbereitung oder Kühlwasseraufbereitung.
  • Pilotfilter oder Polisher nach vorgeschalteter Wasseraufbereitung, wie Osmoseanlagen.
VORTEILE
  • Geringe Qualitätsabweichungen durch hohen Produktionsstandard von Purolite.
  • Herstellung in Europa.
  • Geringe organische Verunreinigung.
  • Hoher Temperatureinsatzbereich bis 100°C.
  • Gute Verarbeitbarkeit durch geringe Restfeuchte bis max. 65%.
BESONDERE MERKMALE
  • Erhöhte Anionenkapazität.
  • Weniger saures, mehr leicht basisches Wasser bis zum Erschöpfungspunkt.
VERPACKUNGSEINHEITEN
  • 25 L Sack
  • vakuumisierte Beutel mit Inhalt bis 12,5 L

Produktdaten Purolite MB410

Aussehen:Sphärische Perlen
Feuchtigkeitsgehalt (max.):65%
Partikelgrößenbereich:300 - 1200 µm

< 300 µm (max.):1 %

Gleichmäßigkeitskoeffizient (max.):1,7
Liefergewicht (ungefähr):690 - 735 g/l

Betriebstemperatur (ohne weitere Regeneration):<100 °C

Betriebstemperatur (mit geplanter Regeneration):<60 °C
Komponentenbezeichnung:Gel - Starksaurer KationentauscherGel Typ I - Starkbasischer Anionenaustauscher
Polymere Struktur:

Mit Divinylbenzol vernetztes Gelpolystyrol

Mit Divinylbenzol vernetztes Gelpolystyrol
Funktionelle Gruppe:SulfonsäureQuaternäres Ammonium Typ I
Ionenform:H+OH-
Kationen-Anionen volumetrisches Verhältnis:35%65%

Diese Harzmischung wird mit einem sehr hohen Anteil an H+ und OH- Gruppen hergestellt. Wird das Produkt länger als 30 Minuten der Luft ausgesetzt, kann es zur Aufnahme von Kohlendioxid kommen, das die Leistung des Produktes beeinflusst. Deshalb sollten Verpackungen kurz vor dem Gebrauch geöffnet werden und angebrochene Säcke sorgfältig verschlossen werden. Das Produkt sollte nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden.